24.03.2022

Certificate of Advanced Studies (CAS) – Dein Weg zum Hochschulabschluss

Newsbeitrag: CAS-Artikel 2

In der Schweiz wer­den vie­le ver­schie­de­ne Stu­di­en­gän­ge und Wei­ter­bil­dungs­ab­schlüs­se an­ge­bo­ten. Dies kann für Ver­wir­rung sor­gen und zu Fra­gen füh­ren. Wir ha­ben Dir des­halb die häu­fig­sten Fra­gen mit den ent­spre­chen­den Ant­wor­ten zu den wich­tig­sten Ab­schlüs­sen zu­sam­men­ge­stellt. In un­se­rem er­sten Teil gin­gen wir auf das Nach­di­plom­stu­di­um NDS HF ein. In un­se­rem zwei­ten Teil be­han­deln wir den CAS-Stu­di­en­gang (Cer­ti­fi­ca­te of Ad­van­ces Stu­dies), der von im­mer mehr (Fach-)Hoch­schu­len an­ge­bo­ten wird und sich ei­ner gros­sen Be­liebt­heit er­freut. Wir ge­ben Dir mit die­sem Ar­ti­kel ein paar hilf­rei­che In­for­ma­tio­nen rund um das CAS, wel­che es Dir ver­ein­fa­chen, die für Dich idea­le Wei­ter­bil­dung zu fin­den.

Du hast er­ste Be­rufs­er­fah­run­gen sam­meln kön­nen, hast Dir be­reits Fach­wis­sen an­ge­eig­net und möch­test Dich nun in ei­nem Fach­ge­biet spe­zia­li­sie­ren? Dann könn­te ein CAS-Stu­di­en­gang das Rich­ti­ge für Dich sein. Er­fah­re nach­fol­gend mehr.

Was ist ein Cer­ti­fi­ca­te of Ad­van­ced Stu­dies (CAS) ge­nau?

Cer­ti­fi­ca­te of Ad­van­ced Stu­dies (CAS) sind be­rufs­be­glei­ten­de Wei­ter­bil­dungs­pro­gram­me von (Fach-)Hoch­schu­len, die mit ei­ner Di­plom­ar­beit ab­ge­schlos­sen wer­den und für die in der Re­gel zwi­schen 10 und 15 ECTS-Kre­dit­punk­te an­ge­rech­net wer­den.


Die CAS-Stu­di­en­gän­ge sind nicht schweiz­weit stan­dar­di­siert be­zie­hungs­wei­se de­ren Qua­li­täts­stan­dards sind nicht schweiz­weit ein­heit­lich und ver­bind­lich fest­ge­legt, son­dern von den je­wei­li­gen Bil­dungs­an­bie­tern de­fi­niert. Das be­deu­tet kon­kret, dass CAS an ver­schie­de­nen Hoch­schu­len un­ter­schied­lich viel Lern­stun­den be­inhal­ten und un­ter­schied­li­che An­zah­len an ECTS-Punk­ten brin­gen. Ein CAS-Ti­tel ist dem­zu­fol­ge nicht eid­ge­nös­sisch an­er­kannt. Da­für ist die­ser wie­der­um in­ter­na­tio­nal an­hand der ECTS-Kre­dit­punk­te ein­fach ver­gleich­bar und ent­spre­chend be­liebt. ECTS ist das Eu­ro­päi­sche Kre­dit-Trans­fer-Sy­stem zur An­rech­nung von Stu­di­en­lei­stun­gen. Sämt­li­che Stu­di­en­ein­hei­ten (Vor­le­sun­gen, Übun­gen, Stu­di­en­ar­bei­ten, Se­me­ster­prü­fun­gen etc.) wer­den da­bei mit Kre­dit­punk­ten ver­rech­net.

Für wen eignet sich ein CAS?

Die Wei­ter­bil­dung eig­net sich sehr gut, wenn Du be­reits ei­nen Ab­schluss ei­ner (Fach-)Hoch­schu­le hast und Dein Fach­wis­sen, Dei­ne Kom­pe­ten­zen so­wie Dei­ne Qua­li­fi­ka­tio­nen in ei­nem be­stimm­ten Be­reich ver­tie­fen möch­test. Ein CAS-Stu­di­en­lehr­gang ist auch ide­al, wenn Du in ei­nen neu­en Be­reich ein­stei­gen möch­test, da Du die CAS-The­men in­di­vi­du­ell fach­spe­zi­fisch wäh­len kannst und Dir die nö­ti­gen Kennt­nis­se und Qua­li­fi­ka­tio­nen im Stu­di­en­gang ver­mit­telt wer­den. Für die Ab­schluss­ar­beit ei­nes CAS ist es wich­tig, dass Du Tex­te pro­fes­sio­nell ver­fas­sen kannst und da­bei in der La­ge bist, Dei­ne Ge­dan­ken­gän­ge zu be­grün­den, zu ar­gu­men­tie­ren und lo­gisch und nach­voll­zieh­bar zu ver­schrift­li­chen. Aus­ser­dem soll­test Du Dich mit den An­for­de­run­gen an wis­sen­schaft­li­ches Ar­bei­ten aus­ein­an­der­set­zen und for­ma­le An­for­de­run­gen an sol­che Ar­bei­ten er­fül­len kön­nen.

Was sind die Vor­aus­set­zun­gen für die Zu­las­sung?

Für die Zu­las­sung zu ei­nem CAS-Stu­di­en­gang ist in den mei­sten Fäl­len ein Ab­schluss ei­ner Fach­hoch­schu­le oder ein Ba­che­lor wie auch Be­rufs­er­fah­rung nö­tig. Wenn Du ei­ne Hö­he­re Fach­prü­fung (eid­ge­nös­si­sches Di­plom) oder ei­nem Ab­schluss ei­ner Hö­he­ren Fach­schu­le (HF) hast, wer­den die­se in ge­wis­sen Fäl­len eben­falls an­ge­rech­net. Das heisst, Du wirst dann «sur dos­sier» zu­ge­las­sen. Zu­dem hast Du die Mög­lich­keit, nach dem Ab­schluss ei­nes Nach­di­plom­stu­di­ums (NDS-HF) ein CAS-Stu­di­en­gang zu be­su­chen.


Die Vor­aus­set­zun­gen für die Zu­las­sung un­ter­schei­den sich je nach Bil­dungs­an­bie­ter, da bei den CAS-Stu­di­en­gän­gen die schweiz­wei­te Stan­dar­di­sie­rung fehlt. Des­halb lohnt es sich, wenn Du die An­ge­bo­te auf den je­wei­li­gen Web­sei­ten ver­gleichst oder – noch bes­ser – ei­ne der In­fo­ver­an­stal­tun­gen be­suchst oder Du Dich di­rekt von den An­bie­tern in­di­vi­du­ell be­ra­ten lässt. Se­riö­se Bil­dungs­an­bie­ter schau­en mit Dir ganz­heit­lich an, wel­che Wei­ter­bil­dung am be­sten zu Dir passt.

Wie lan­ge dau­ert ein CAS?

In der Re­gel dau­ert der CAS-Stu­di­en­gang ein Se­me­ster und kann meist be­rufs­be­glei­tend ab­sol­viert wer­den. Die Vor- und Nach­be­rei­tungs­zei­ten ne­ben dem Prä­senz­un­ter­richt sind nicht zu un­ter­schät­zen – pla­ne Dir hier­für un­be­dingt ge­nü­gend Zeit ein.

An wel­chen (Fach-)Hoch­schu­len wer­den CAS an­ge­bo­ten?

Es gibt di­ver­se CAS-An­ge­bo­te an fast al­len Schwei­zer (Fach-)Hoch­schu­len. Viel­fach ar­bei­ten die (Fach-)Hoch­schu­len mit an­de­ren Wei­ter­bil­dungs­an­bie­tern für ei­nen op­ti­ma­len Pra­xis­be­zug und ei­ne ent­spre­chen­de Spe­zia­li­sie­rung zu­sam­men – wie bei­spiels­wei­se un­se­re An­ge­bo­te mit der Hoch­schu­le für Wirt­schaft Zü­rich (HWZ). Du kannst über «Goog­le» Bil­dungs­an­ge­bo­te su­chen oder auf Bil­dungs­platt­for­men sur­fen, wie bei­spiels­wei­se aus­bil­dung-wei­ter­bil­dung.ch, be­rufs­bil­dung.ch oder fach­hoch­schu­len.net.

Welche Perspektiven eröffnen sich Dir nach dem Abschluss?

Nach dem Ab­schluss gibt es noch zwei wei­te­re Stu­fen: den DAS (Di­plo­ma of Ad­van­ced Stu­dies) oder den MAS (Ma­ster of Ad­van­ces Stu­dies), wel­che Du an­hän­gen kannst. Bei die­sen Wei­ter­bil­dun­gen wer­den wei­te­re Kom­pe­ten­zen und spe­zi­fi­sches Wis­sen ver­mit­telt. Sie sind ent­spre­chend um­fang­rei­cher: Für ei­nen DAS müs­sen min­de­stens 30 ECTS-Kre­dit­punk­te er­reicht wer­den und bei ei­nem MAS 60 ECTS-Kre­dit­punk­te. Je nach An­bie­ter wer­den die be­reits er­wor­be­nen ECTS-Kre­dit­punk­te der CAS-Stu­di­en­gän­ge an­ge­rech­net.


Ein DAS ist vor al­lem dann ide­al, wenn Du kei­ne di­rek­te Zu­las­sung für ein Ma­ster-Pro­gramm er­hältst, aber ein Di­plom auf Hoch­schul­ni­veau an­strebst. Die Vor­aus­set­zun­gen für ei­nen MAS-Ab­schluss sind in den letz­ten Jah­ren im Zu­ge der Ak­kre­di­tie­rung der Fach­hoch­schu­len strik­ter ge­wor­den: An vie­len Fach­hoch­schu­len wer­den der­zeit deut­lich we­ni­ger Stu­die­ren­de «sur dos­sier» zum Ma­ster zu­ge­las­sen, das heisst, dass für die­sen Ab­schluss häu­fig Ba­che­lor- oder gleich­wer­ti­ge Di­plo­me Vor­aus­set­zung sind. Ge­nügt Dir ein CAS-Ab­schluss, dann kannst Du die­sen auch wei­ter­hin meist «sur dos­sier» er­rei­chen. Ei­ne vi­su­el­le Dar­stel­lung al­ler Wei­te­bil­dun­gen fin­dest Du in der Gra­fik rechts.

Wieso sich ein CAS-Abschluss lohnt:

Die zehn wichtigsten Vorteile eines CAS-Studiengangs

Icon Vorteil 2

Die CAS-Studiengänge sind in der Regel berufsbegleitend.

Icon Vorteil 2

Die Dauer von 6 Monaten ist überschaubar und kann gut organisiert werden.

Icon Vorteil 2

Mit einem CAS erwirbst Du einen anerkannten Abschluss auf (Fach-)Hochschulniveau.

Icon Vorteil 4

Für CAS von (Fach-)Hochschulen werden ECTS-Kreditpunkte vergeben, die international vergleichbar sind und i.d.R. den DAS- sowie MAS-Abschlüssen angerechnet werden.

Icon Vorteil 5

Mit der Zielgruppe von Hochschulabsolventen und -absolventinnen wird ein hohes Niveau der Weiterbildung garantiert.

Icon Vorteil 6

Wer keinen (Fach-)Hochschulabschluss hat, kann mit einer höheren Weiterbildung und mehrjähriger qualifizierter Berufserfahrung «sur dossier», das heisst über eine individuelle Beurteilung der erworbenen Kompetenzen, für ein CAS aufgenommen werden.

Icon Vorteil 7

Die meisten CAS-Studiengänge sind gleichzeig Modulbestandteile eines MAS-Studiengangs und können entsprechend ausgebaut werden – quasi Schritt um Schritt zum MAS-Abschluss.

Icon Vorteil 8

Häufig bestehen die CAS-Studiengänge aus mehreren Modulen, die auch einzeln besucht werden können.

Icon Vorteil 9

Mit einem CAS-Abschluss erhältst Du in kurzer Zeit relevantes Wissen zum jeweiligen Fachthema und Grundlagen für unternehmerisches Handeln.

Icon Vorteil 10

Die Zusammenstellung der Klassen ermöglicht einen hochstehenden Wissensaustausch sowie einen Netzwerkaufbau über verschiedene Branchen und Unternehmen hinweg.

Hast Du Lust auf mehr be­kom­men?

Möch­test Du ei­ne span­nen­de und zeit­lich über­schau­ba­re Wei­ter­bil­dung ab­schlies­sen mit der Mög­lich­keit auf ei­nen Hoch­schul­ab­schluss? Möch­test Du Dich auf ein The­men­ge­biet spe­zia­li­sie­ren, um das Ge­lern­te di­rekt um­zu­set­zen? Dann könn­te ein CAS-Stu­di­en­gang ge­nau das Rich­ti­ge für Dich sein.

Wir von der SAQ-QUA­LI­CON sind über­zeugt, dass le­bens­lan­ges Ler­nen heu­te ein wich­ti­ger per­sön­li­cher und wirt­schaft­li­cher Er­folgs­fak­tor ist. Da­her be­trach­ten wir die CAS-Zer­ti­fi­kats­lehr­gän­ge als wert­vol­le Kar­rie­re­för­de­rung für die Teil­neh­men­den: CAS-Ab­sol­ven­ten sind im Ar­beits­markt ge­fragt – die Wei­ter­bil­dun­gen sind eta­bliert und ge­nies­sen ei­nen gu­ten Ruf, na­tio­nal wie auch in­ter­na­tio­nal dank den ECTS-Kre­dit­punk­ten.

Wir be­ra­ten Dich ger­ne per­sön­lich!

Newsletter

Bleibe up to date mit dem
SAQ-QUALICON-Newsletter

Wir ver­wen­den Coo­kies, um Dir den best­mög­li­chen Ser­vice zu ge­währ­lei­sten. Wenn Du auf der Sei­te wei­ter­surfst, stimmst Du un­se­rer Coo­kie-Nut­zung zu. Da­ten­schutz