QQ-Impuls Prozessdigitalisierung

In diesem QQ-Impuls hat Eric Postler praxisnah und kompakt das Thema Prozessdigitalisierung präsentiert.

Neben den Vorteilen, die die Digitalisierung von Prozessen mit sich bringt, werden auch Technologien wie die robotergesteuerte Prozessautomatisierung (RPA) oder künstliche Intelligenz erklärt, mithilfe derer in Unternehmen der Zeitaufwand reduziert und die Produktivität gesteigert werden kann.

 
 

Wozu werden Prozesse digitalisiert?

Digitalisierte Prozesse ermöglichen schnellere Arbeitsabläufe. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Kosten. Zudem sind digitalisierte Prozesse weniger fehleranfällig und robust, so dass eine konstante Qualität erreicht werden kann.

 
 
QQ-Impuls Prozessdigitalisierung – Vorteile einer Prozessdigitalisierung
 
 

Der Weg zum digitalisierten Prozess

Eric Postler sagt: «Ich würde zuerst einen einfachen Prozess digitalisieren, bevor ich einen ganzen Geschäftsprozess anpasse». Ein iteratives Vorgehen hilft, weil so Verbesserungen schneller sichtbar und Erfolge besser nachweisbar sind.

  1. Definiere den Prozess oder Teilprozess, der digitalisiert werden soll.
  2. Ist-Aufnahme: Dokumentiere den Prozess und die zugehörigen Systeme.
  3. Vereinfache und eliminiere unnötige Medienbrüche und Prozess-Schritte.
  4. Wähle eine Automatisierungsmöglichkeit mit einem Proof of Concept (PoC).
 
 

Technologische Möglichkeiten zur Prozessdigitalisierung

Die Digitalisierung eines Prozesses lässt sich grundsätzlich mit einem einzelnen System realisieren. Oftmals arbeiten aber verschiedene Abteilungen und User mit unterschiedlichen Systemen und unterschiedlicher Hardware zusammen. Dann besteht die Herausforderung darin, diese Schnittstellen zu verbinden und zu automatisieren.

 
 
QQ-Impuls Prozessdigitalisierung – Möglichkeiten an Prozessdigitalisierungen
 
 

Anwendungsprogrammierschnittstellen (API)

Unterschiedliche Systeme können mit APIs verbunden werden. Eine API ermöglicht die Kommunikation sowohl zwischen Software- als auch zwischen Hardwarekomponenten.

 
 

Robotergesteuerte Prozessautomatisierung (RPA)

Repetitive und fehleranfällige Aufgaben können mit der RPA ausgeführt werden. Ein virtuelles Mitarbeiter*innen-Abbild - ein sogenannter Softwareroboter (Bot) - erlernt Aufgaben und führt sie automatisiert aus.

 
 

NoCode- und LowCode-Computerprogramme

Ein Prozess kann von Mitarbeitern ohne IT-Kenntnisse mit NoCode- und LowCode-Programmen digitalisiert werden. Während man in einem visuellen Editor Bausteine aneinanderhängt, wird im Hintergrund ein Programmcode generiert. Fertig ist der Code für die automatisierte Ausführung des Prozesses!

 
 

Konnektoren-Computerprogramme

Mit Konnektoren-Computerprogrammen lassen sich Standardprogramme miteinander verbinden. Eric Postler nutzt für seine eigene Arbeitsorganisation ein Konnektoren-Programm, mit dem er den Austausch zwischen seinem E-Mail-Posteingang und seiner Pendenzenliste automatisiert.

 
 

Workflow Manager

Workflow Management Systeme (WMS) können Ereignisse erkennen, klassifizieren und dann bestimmte Aktionen selbständig ausführen. Solche Arbeitsabläufe werden klar definiert und immer wieder optimiert.

 
 
 
 

Welche die richtige Prozessdigitalisierungs-Lösung für Dein Unternehmen ist, erfährst Du in unseren Weiterbildungen mit Eric Postler:

 
 

Im Seminar Prozessdigitalisierung lernst Du...

  • Tools zur Digitalisierung von Prozessen anwenden
  • Mit Prozessautomation Effizienz und Qualität steigern
  • Prozesse und Daten in der digitalen Welt verstehen

Melde Dich jetzt an:

 
 

Du möchtest noch mehr relevante Themen und Tools für ein zeitgemässes Qualitätsmanagement?

 
 

Im Studium CAS New Quality Management bekommst Du Einblicke in:

  • Agile Organisationen
  • Datenmanagement
  • Digitalisierung von Prozessen
  • Methoden und Tools im digitalen Office
  • Teamwork verbessern
  • Co-Creation und neue Formen der Lösungsfindung
  • Kompetenzen in der Arbeitswelt 4.0

Melde Dich jetzt an:

 
 
 
 

Newsletter abonnieren, der mich über Trends auf dem Laufenden hält und neugierig macht auf alles, was man noch lernen kann.

 
 
 
 

Weitere Events

Newsposts




Teilen:

Blog kommentieren

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

*Pflichtfelder

Datenschutz
Datenschutz ist Vertrauenssache, und Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Wir respektieren Ihre Persönlichkeit und Privatsphäre. Darum stellen wir den Schutz und die gesetzeskonforme Bearbeitung Ihrer Personendaten sicher.




Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Webseite zu verbessern, unseren Datenverkehr zu analysieren und Social Media-Funktionen bereitzustellen. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu. Mehr erfahren