13.04.2022

Master of Advanced Studies (MAS) vs. Master of Business Administration (MBA) und Executive MBA (EMBA) – same same but different

Newsbeitrag: MAS vs. MBA/EMBA - Bild1

In der Schweiz wer­den vie­le ver­schie­de­ne Stu­di­en­gän­ge und Wei­ter­bil­dungs­ab­schlüs­se an­ge­bo­ten, was zu Ver­wir­rung füh­ren kann. Wir ha­ben Dir des­halb die häu­fig­sten Fra­gen mit den ent­spre­chen­den Ant­wor­ten zu den wich­tig­sten Ab­schlüs­sen zu­sam­men­ge­stellt. In un­se­rem er­sten Teil gin­gen wir auf das Nach­di­plom­stu­di­um NDS HF ein. In un­se­rem zwei­ten Teil be­han­del­ten wir den CAS-Stu­di­en­gang (Cer­ti­fi­ca­te of Ad­van­ced Stu­dies) und in die­sem Teil ge­hen wir auf den MAS (Ma­ster of Ad­van­ced Stu­dies) ein: Ein Ti­tel, der in der Be­rufs­welt sehr ge­fragt ist. Doch auch hier gibt es die be­rüch­tig­ten klei­nen, fei­nen Un­ter­schie­de, die man ken­nen soll­te, be­vor man sich de­fi­ni­tiv für die ei­ne oder an­de­re Wei­ter­bil­dung ent­schei­det.

Di­ver­se Stu­di­en be­le­gen, dass es mass­geb­lich von der Qua­li­tät der Füh­rung ab­hängt, ob ein Un­ter­neh­men er­folg­reich ist und bleibt. Mo­der­ne Füh­rungs­kräf­te müs­sen hier­für in ver­schie­de­nen Dis­zi­pli­nen stark sein. Von da­her er­staunt es nicht, dass die Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bo­te auf Ka­der­stu­fe wie Pil­ze aus dem Bo­den schies­sen.


In die­sem Ar­ti­kel ge­hen wir auf den MAS (Ma­ster of Ad­van­ced Stu­dies) ein und auf die Un­ter­schie­de zu den «al­ten» ame­ri­ka­ni­schen MBA- und EM­BA-Pro­gram­men.

Was ist ein Ma­ster of Ad­van­ced Stu­dies (MAS) ge­nau?

Beim MAS-Stu­di­en­gang han­delt es sich um ei­nen Wei­ter­bil­dungs­ma­ster, bei dem Du be­rufs­be­glei­tend ver­tief­te Fach­kom­pe­ten­zen er­wirbst und ei­nen Bo­lo­gna-kon­for­men Ab­schluss er­hältst. Ein MAS ist der höch­ste Wei­ter­bil­dungs­ab­schluss und gilt in der Schweiz als aka­de­mi­scher Grad. In der Re­gel sind die MAS-Stu­di­en­gän­ge aus ver­schie­de­nen CAS-Zer­ti­fi­kats­lehr­gän­gen zu­sam­men­ge­setzt, was Dir ei­ne gros­se Fle­xi­bi­li­tät bringt.


Ein MAS ist ein nicht-kon­se­ku­ti­ver Ma­ster, dem – an­ders als bei so­ge­nann­ten grund­stän­di­gen Ma­ster­ab­schlüs­sen – nicht ge­zwun­ge­ner­mas­sen ein Ba­che­l­or­ab­schluss vor­aus­geht. Ein MAS-Stu­di­en­gang dient der Er­gän­zung, Ver­tie­fung oder Spe­zia­li­sie­rung von be­stehen­der Fach­ex­per­ti­se.

Was ist ein Ma­ster of Busi­ness Ad­mi­ni­stra­ti­on (MBA) bzw. Exe­cu­ti­ve MBA (EM­BA)?

Die Ab­kür­zung MBA be­deu­tet Ma­ster of Busi­ness Ad­mi­ni­stra­ti­on. Der Exe­cu­ti­ve MBA (EM­BA) wie auch der MBA sind kon­se­ku­ti­ve bzw. post­gra­dua­le Ma­ster, das heisst, hier ist ein vor­he­ri­ger Stu­di­en­ab­schluss Vor­aus­set­zung für die Zu­las­sung.


Kon­se­ku­ti­ve bzw. post­gra­dua­le Ma­ster ver­tie­fen die Fä­hig­keit, wis­sen­schaft­lich zu ar­bei­ten und sind theo­re­tisch aus­ge­rich­tet.

Für wen eignet sich welcher Abschluss?

Ein Ma­ster of Ad­van­ced Stu­dies (MAS) spricht vor al­lem die­je­ni­gen an, die be­reits über ein­schlä­gi­ge Be­rufs­er­fah­rung und ei­nen Hoch­schul­ab­schluss ver­fü­gen und ih­re Fä­hig­kei­ten spe­zi­fisch er­wei­tern oder ver­tie­fen möch­ten.

Ein Ma­ster of Busi­ness Ad­mi­ni­stra­ti­on (MBA) ist für al­le die­je­ni­gen in­ter­es­sant, die als Fach­kräf­te ei­ne Füh­rungs­funk­ti­on an­stre­ben und sich das da­zu nö­ti­ge grund­le­gen­de Ma­nage­ment- und Wirt­schafts­wis­sen an­eig­nen wol­len. Exe­cu­ti­ve Ma­ster of Busi­ness Ad­mi­ni­stra­ti­on (EM­BA) un­ter­schei­det sich vom MBA vor al­lem da­durch, dass die Stu­die­ren­den viel mehr Be­rufs- und Füh­rungs­er­fah­rung vor­wei­sen müs­sen.

Für die Ma­ster­ar­beit, mit der MAS, MBA bzw. EM­BA ab­schlies­sen, ist es wich­tig, dass Du in der La­ge bist, wis­sen­schaft­lich zu ar­bei­ten: Li­te­ra­tur­re­cher­che, Eva­lua­ti­on von Quel­len und Me­tho­den, um bspw. Da­ten mit­hil­fe von Um­fra­gen oder In­ter­views pro­fes­sio­nell zu er­he­ben, aus­zu­wer­ten und zu in­ter­pre­tie­ren, soll­ten Dir ver­traut sein. Zu­dem musst Du die for­ma­len An­for­de­run­gen an sol­che Ar­bei­ten er­fül­len, an­ge­fan­gen von wis­sen­schaft­li­cher Schreib­wei­se über kor­rek­tes Zi­tie­ren bis hin zum Um­gang mit Ver­zeich­nis­sen und Si­cher­stel­len der Nach­voll­zieh­bar­keit al­ler Da­ten.

Wo ist nun der Un­ter­schied?

Die Dau­er der MAS-, MBA- und EM­BA-Stu­di­en­gän­ge und der Ar­beits­auf­wand be­we­gen sich in ei­nem ähn­li­chen Rah­men. Die Stu­di­en­ge­büh­ren sind häu­fig eben­falls ver­gleich­bar. Grös­se­re Preis­un­ter­schie­de sind teil­wei­se in län­ge­ren Aus­land­auf­ent­hal­ten, die vor al­lem Teil von MBA- und EM­BA-Stu­di­en­gän­gen sind, be­grün­det. Al­le drei Ab­schlüs­se bzw. Ti­tel sind im schwei­ze­ri­schen Ar­beits­markt  ähn­lich an­er­kannt. Im Ein­zel­fall hängt die Re­le­vanz des Ab­schlus­ses von der Bran­che oder dem Kern­ge­schäft des Un­ter­neh­mens ab.


Der gröss­te und wohl wich­tig­ste Un­ter­schied zwi­schen den drei Ab­schlüs­sen liegt in ih­rem Be­kannt­heits­grad. Die MBA- und EM­BA-Stu­di­en­gän­ge sind im an­gel­säch­si­schen Raum tra­di­tio­nell ver­an­kert und sehr be­kannt. Die Ab­schlüs­se von eid­ge­nös­sisch ak­kre­di­tier­ten (Fach-)Hoch­schu­len sind durch den ent­spre­chen­den Zu­satz (FH oder Uni) ge­schützt. Stu­di­en­gän­ge von pri­va­ten Busi­ness Schools er­hal­ten ih­ren Wert durch die Ak­kre­di­tie­rung von MBA-Ak­kre­di­tie­rungs­agen­tu­ren und ei­ner gu­ten Po­si­tio­nie­rung auf den Bil­dungs-Ran­king­li­sten.


Den Ma­ster of Ad­van­ced Stu­dies (MAS) gibt es als Bo­lo­gna-kon­for­men Ma­ster­ab­schluss nur in der Schweiz. Im Aus­land ist der MAS-Ab­schluss prak­tisch un­be­kannt. Er er­hält sei­nen Wert da­durch, dass er von staat­lich an­er­kann­ten (Fach-)Hoch­schu­len an­ge­bo­ten wird, teil­wei­se mit zu­sätz­li­cher Un­ter­stüt­zung durch Be­rufs- oder Bran­chen­ver­bän­de. Des­halb ist die­ser Ab­schluss trotz feh­len­der in­ter­na­tio­na­ler Be­kannt­heit in der Schweiz eta­bliert und auf dem Ar­beits­markt sehr ge­fragt.

Was sind die Voraussetzungen für die Zulassung zum MAS?

In der Ver­gan­gen­heit war es mög­lich, auch oh­ne (Fach-)Hoch­schul­ab­schluss ei­nen Wei­ter­bil­dungs­ma­ster bzw. ein MAS zu ab­sol­vie­ren. Al­ter­na­tiv konn­te man «sur dos­sier» zum MAS zu­ge­las­sen wer­den, in­dem Wei­ter­bil­dungs­zei­ten, Be­rufs­er­fah­rung und die er­wor­be­nen Fach­kom­pe­ten­zen schrift­lich und/oder in ei­nem per­sön­li­chen Vor­ge­spräch mit der Stu­di­en­gangs­lei­tung nach­ge­wie­sen wur­den. Im Zu­ge der Hoch­schul-Ak­kre­di­tie­run­gen wäh­rend der letz­ten Jah­re wur­den die Mög­lich­kei­ten der «sur dos­sier»- Zu­las­sun­gen deut­lich ein­ge­schränkt.


Um ak­kre­di­tiert zu wer­den, müs­sen die (Fach)Hoch­schu­len nach­wei­sen, dass der An­spruch an die Wis­sen­schaft­lich­keit in ih­rer Hoch­schul­bil­dung er­füllt ist. In der Fol­ge wur­den die Kri­te­ri­en für «sur dos­sier»-Zu­las­sun­gen deut­lich stren­ger. An vie­len Hoch­schu­len gibt es Quo­ten, die ver­lan­gen, dass z.B. min­de­stens 50% der Teil­neh­men­den über ein ab­ge­schlos­se­nes Stu­di­um oder über ei­nen (Fach-)Hoch­schul­ab­schluss ver­fü­gen. Ak­tu­ell gilt: Wer ei­nen (Fach-)Hoch­schul­ab­schluss vor­wei­sen kann, wird zum MAS zu­ge­las­sen.

Wenn Du kei­nen (Fach-)Hoch­schul­ab­schluss hast, kannst Du ei­ne «sur dos­sier»-Zu­las­sung prü­fen las­sen. Die Auf­nah­me­be­din­gun­gen da­für va­ri­ie­ren je nach Bil­dungs­in­sti­tut. CAS-Stu­di­en­gän­ge hin­ge­gen ste­hen Dir auch oh­ne «sur dos­sier»-Prü­fung of­fen. Aber Ach­tung: Der Ab­schluss von meh­re­ren CAS-Stu­di­en­gän­gen ver­schafft Dir nicht au­to­ma­tisch ei­ne Zu­las­sung für ein MAS.


Auf je­den Fall lohnt es sich, die An­ge­bo­te und Zu­las­sungs­be­din­gun­gen auf den je­wei­li­gen Web­sei­ten der An­bie­ter zu ver­glei­chen oder – noch bes­ser – ei­ne der In­fo­ver­an­stal­tun­gen zu be­su­chen oder ei­nen Ter­min für ein in­di­vi­du­el­les Be­ra­tungs­ge­spräch zu ver­ein­ba­ren. Se­riö­se Bil­dungs­an­bie­ter schau­en mit Dir ganz­heit­lich an, wel­che Wei­ter­bil­dung am be­sten zu Dir passt.

Wie lan­ge dau­ert ein MAS?

In der Re­gel dau­ert der MAS-Stu­di­en­gang zwei bis zwei­ein­halb Jah­re und Du er­hältst für den Ab­schluss 60 ETCS-Kre­dit­punk­te (Eu­ropean Credit Trans­fer and Ac­cu­mu­la­ti­on Sy­stem). MAS-Stu­di­en­gän­ge kön­nen be­rufs­be­glei­tend ab­sol­viert wer­den. Die Dau­er rich­tet sich nach den ein­zel­nen CAS-Stu­di­en­gän­gen (Cer­ti­fi­ca­te Ad­van­ced Stu­dies), aus de­nen sich der MAS-Stu­di­en­gang zu­sam­men­setzt und der Ab­schluss­ar­beit, die in Form ei­ner Ma­ster-Ar­beit er­folgt und ein Se­me­ster dau­ert.

Die Vor- und Nach­be­rei­tungs­zei­ten ne­ben dem Prä­senz­un­ter­richt sind nicht zu un­ter­schät­zen – pla­ne Dir hier­für un­be­dingt ge­nü­gend Zeit ein.

Wo wer­den MAS-Stu­di­en­gän­ge an­ge­bo­ten?

Es gibt di­ver­se MAS-An­ge­bo­te an fast al­len Schwei­zer (Fach-)Hoch­schu­len. Viel­fach ar­bei­ten die (Fach-)Hoch­schu­len mit an­de­ren Wei­ter­bil­dungs­an­bie­tern für ei­nen op­ti­ma­len Pra­xis­be­zug und ei­ne ent­spre­chen­de Spe­zia­li­sie­rung zu­sam­men – wie bei­spiels­wei­se un­se­re An­ge­bo­te mit der Hoch­schu­le für Wirt­schaft Zü­rich (HWZ). Du kannst über «Goog­le» Bil­dungs­an­ge­bo­te su­chen oder auf Bil­dungs­platt­for­men sur­fen, wie bei­spiels­wei­se aus­bil­dung-wei­ter­bil­dung.ch, be­rufs­bil­dung.ch oder fach­hoch­schu­len.net.

Wel­che Per­spek­ti­ven er­öff­nen sich Dir nach dem Ab­schluss?

Er­folg­rei­che MAS-Ab­sol­ven­tin­nen und -Ab­sol­ven­ten dür­fen den Ti­tel «Ma­ster of Ad­van­ced Stu­dies in…» tra­gen. Mit dem Ab­schluss ei­nes MAS be­weist Du, dass Du Dich wis­sen­schaft­lich mit ei­ner kom­ple­xen The­ma­tik aus­ein­an­der­ge­setzt hast – und das über meh­re­re Se­me­ster. Da sich die MAS-Stu­di­en­gän­ge meist aus ver­schie­de­nen CAS-Zer­ti­fi­kats­lehr­gän­gen zu­sam­men­set­zen, kannst Du die The­men je nach Dei­nen Vor­lie­ben ge­wich­ten und Dei­nen be­ruf­li­chen Wer­de­gang ziel­ge­rich­tet len­ken.


Der MAS-Ab­schluss ist in der Schweiz bei den Ar­beit­ge­bern eta­bliert: MAS-Ab­sol­ven­tin­nen und -Ab­sol­ven­ten sind im Ar­beits­markt ge­frag­te Fach­spe­zia­li­sten.

Wieso sich ein MAS-Abschluss lohnt:

Die zehn wichtigsten Vorteile eines MAS-Studiengangs

Icon Vorteil 2

Die MAS-Studiengänge sind in der Regel berufsbegleitend.

Icon Vorteil 2

Mit einem MAS erwirbst Du einen anerkannten Abschluss auf (Fach-)Hochschulniveau.

Icon Vorteil 2

Für MAS von (Fach-)Hochschulen werden ECTS-Kreditpunkte vergeben, die international vergleichbar sind.

Icon Vorteil 4

Mit der Zielgruppe von (Fach-)Hochschulabsolventen und -absolventinnen wird ein hohes Niveau der Weiterbildung garantiert.

Icon Vorteil 5

Da die meisten MAS-Studiengänge aus verschiedenen CAS-Zertifikatslehrgängen zusammengesetzt sind, erwirbst Du neben dem gefragten MAS- auch gleich die jeweiligen CAS-Abschlüsse.

Icon Vorteil 6

MAS-Studiengänge bestehen aus mehreren CAS-Zertifikatslehrgängen, die einzeln besucht werden können. So kannst Du Dir Schritt für Schritt Deinen MAS-Abschluss erarbeiten.

Icon Vorteil 7

Im MAS-Studiengang erhältst Du in geballter Form relevantes Wissen zum jeweiligen Fachthema und Grundlagen für unternehmerisches Handeln.

Icon Vorteil 8

Während der Masterarbeit bearbeitest Du ein Thema nach wissenschaftlichen Massstäben und hast so die Möglichkeit, Dich tief in ein Thema einzuarbeiten.

Icon Vorteil 9

Da die MAS-Studiengänge von Personen mit Berufserfahrung besucht werden, kannst Du das Wissen anhand vieler Beispiele von den Teilnehmenden direkt in die Praxis transferieren.

Icon Vorteil 10

Du lernst viele andere Teilnehmende kennen und erhältst so Einblick in andere Branchen und Organisationen. Du baust Dir Dein eigenes Netzwerk auf, auf das Du auch nach dem Studium zugreifen kannst.

Hast Du Lust auf mehr be­kom­men?

Möch­test Du ei­ne span­nen­de Wei­ter­bil­dung ab­schlies­sen mit der Mög­lich­keit auf ei­nen aka­de­mi­schen Ti­tel? Möch­test Du Dich auf ein The­men­ge­biet spe­zia­li­sie­ren und das Ge­lern­te di­rekt um­set­zen? Dann könn­te ein MAS-Stu­di­en­gang ge­nau das Rich­ti­ge für Dich sein.

Wir von der SAQ-QUA­LI­CON sind über­zeugt, dass le­bens­lan­ges Ler­nen heu­te ein wich­ti­ger per­sön­li­cher und wirt­schaft­li­cher Er­folgs­fak­tor ist.

Wir be­ra­ten Dich ger­ne per­sön­lich!

Newsletter

Bleibe up to date mit dem
SAQ-QUALICON-Newsletter

Wir ver­wen­den Coo­kies, um Dir den best­mög­li­chen Ser­vice zu ge­währ­lei­sten. Wenn Du auf der Sei­te wei­ter­surfst, stimmst Du un­se­rer Coo­kie-Nut­zung zu. Da­ten­schutz