WeiterbildungNeu: Online-Meetings

Vom Leerlauf zur kreativen Zusammenarbeit

 
 
 

Key Learnings im Kurs Online-Meetings

 
 

Wie können wir vermeiden, dass wir Dinge, die schon offline nicht funktionierten, nun auch noch in den virtuellen Raum übernehmen?

Was funktioniert face to face gut, sollte online übernommen, aber allenfalls adaptiert werden? 

Welche neue Möglichkeiten bietet der virtuelle Raum und welche Skills braucht es, um sie zu nutzen?

 
 

Für Qualitätsmanager, Projektmanager und Führungskräfte, ...

 
 

die Meetings initiieren und leiten. Für Leute, die keine Lust haben, alles, was in "normalen" Meetings nicht funktioniert in die virtuelle Welt mitzuschleppen. Für Menschen, die an Schnittstellen oder im Sandwich sitzen und handfeste Tipps suchen, um Meetings effizient und lustvoll zu gestalten.

 
 

Was macht ein gutes Online Meeting aus?

 
 

Die Meeting-Qualität hat entscheidenden Einfluss auf den Fluss von Projekten und auf die Qualität im Daily Business. Wer die Qualität von Produkten und Leistungen managen will, muss die Qualität von Meetings im Griff haben.

Wenn man - wie die meisten Qualitätsmanager und Projektleiterinnen,  in einer Sandwich-Position steckt, ist das manchmal ganz schön verzwickt. Man hat keine direkte Weisungsbefugnis, trägt aber die Verantwortung für die produktive Zusammenarbeit der verschiedenen Stakeholder.

Und auch Führungskräfte kennen das: Weisungsbefugnis allein garantiert keine befriedigenden Resultate in Meetings. Wer es da als Moderator oder “Meeting-Host” nicht schafft, alle Beteiligten ins Boot zu holen, der fischt schnell freudlos im Trüben.

Erfolgreiche Online Meetings gelingen, wenn der Fokus in den Meetings klar, die Energie hoch und die Lösung gemeinsam erarbeitet ist.


Wie das konkret funktioniert, lernen Sie in 3 Workshops à 2 Stunden. Sie erleben, welche Tools und Formate die Qualität von virtuellen Sitzungen steigern und welche (innere und äussere) Haltung hilft, um im virtuellen Raum effizient zusammenzuarbeiten. Durch einen hohen Partizipationsgrad erfahren Sie den Effekt direkt und können sofort den Transfer in Ihren Alltag angehen. 

 
 

Präsenz, Partizipation, Struktur, Online und Offline Meetings

 
 

  • Präsenz
 
    → Adäquater Einsatz technischer Hilfsmittel

    → Tipps zur Erhöhung Physischer Präsenz
    → Rhetorische Tipps, um die Aufmerksamkeit der Zuhörer zu halten


  •  Connection/Partizipation

      → Wie hole ich als Host die Teilnehmenden in ihrer jeweiligen Realität
          ab?
      → Was sind effektive Icebreaker?
      → Welche Formate helfen, um spezifische Fragestellungen
           partizipativ zu erörtern?
      → Wie findet Humor und Leichtigkeit einen Weg in Online-Meetings,
           ohne dass die Seriosität abhanden kommt?
      → Wie gelingt es, ein kollektives Commitment zu erreichen?

 

  • Struktur

      → Was macht eine schlüssige Meeting-Dramaturgie aus?
      → Wie schaffe ich einen klaren, packenden Anfang und komme zu
           einem sauberen Ende?
      → Wie gewährleiste ich, dass die “Ernte” am Ende reichhaltig
           ausfällt?

 

  • Offline/Online

     → Was gehört in ein gemeinsames Meeting? Was sollte ausserhalb
         geklärt/vorbereitet werden?
     → Was braucht es an Vorbereitung, um das Gelingen zu
          gewährleisten?
     → Wie lassen sich Erkenntnisse aus dem Workshop auch für den
          Arbeitsalltag nach Corona und die analogen Meetings übertragen?

 
 

3teiliges QQ-Impulse Online. Learning by experience

 
 

Erlebnisorientiertes Lernen und Vernetzung mit Berufskolleg*Innen stehen im Zentrum. Über die 3 Workshops hinweg steigt der Partizipationsgrad stetig. Im letzten Kursteil geben wir nur den Rahmen vor und begleiten coachend, während wir das eigentliche Hosting grösstenteils an die Teilnehmenden abgeben.

 
 

Daten

 
 

02.06., 04.06. und 10.06.2020, jeweils 16-18 Uhr, via Zoom

 
 

Trainer

 
 
 
 

Dr. Sonja Schenkel

 
 

Sonja Schenkel gestaltet internationalen und partizipativen Wissenstransfer im Bereich der  Nachhaltigkeit. Ihre Promotion in nachhaltiger Entwicklung verbindet sie mit über zwanzig Jahren Erfahrung in Filmregie und audiovisueller Kommunikation. Ihr Ansatz im Bereich der Online-Kommunikation ist davon geprägt, dass der Blick in die Webcam kurzweiliger und auf mehrere Sinne abgestimmt werden darf. Sie leitet das Netzwerk Paititi Lab und begleitet Projekt- und Ideenentwicklungsprozesse als Creative Coach. www.paititi-lab.org

 
 

Marco Zbinden

 
 

Marco Zbinden arbeitet als Kommunikationstrainer und Facilitator, sowohl analog als auch online.  Zudem unterrichtet er als Dozent für Auftrittskompetenz an der PHZürich. Als diplomierter Schauspieler weiss er, was Bühnen- respektive Kamerapräsenz ausmacht. Ihn interessiert, wie sich mit dem Einsatz von Humor und überraschenden Perspektivenwechsel neue Räume auftun, um auch über vermeintlich heikle Themen zu sprechen. Dafür nutzt er in seiner Tätigkeit als Future Now Consultant performative und hochgradig partizipative Elemente wie Liberating Structures. www.futurenow.ch

 
 

Skill-Zertifikat

 
 

Zum Ende des Lehrganges erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat, welches Ihre neuen Skills belegt.

 
 

Kosten

CHF 450

 
 

Maximale Teilnehmerzahl

20

 
 

Termine / Ort / Preis / Anmeldung

Kurs «Online-Meetings»